Soester Jugendhilfe gGmbH Wir finden gemeinsam Wege...
Soester Jugendhilfe gGmbHWir finden gemeinsam Wege...

Im März 2009 hatte der Leiter des Waisenhauses, Gabriel Cudjoe in Accra - der Hauptstadt von Ghana - begonnen, in Absprache mit dem Sozialamt, Kinder von der Straße aufzunehmen und für sie zu sorgen. Mit Gabriels Gehalt konnten damals nur vier Zimmer in einem Stadtteil Accras, der als Slum und somit als sozialer Brennpunkt galt, angemietet werden. Hier wohnten 15 Kinder und Gabriel mit seiner Frau Caroline und seiner Mutter Dorkas. Es schliefen jeweils acht Kinder in einem etwa 17m2 kleinen Raum auf dem Fußboden, und der Strom fiel häufig für ein paar Stunden aus. Durch Spenden konnte eine Toilette und fließend Wasser zur Verfügung gestellt werden, wodurch der Marsch zu einer öffentlichen Toilette glücklicherweise entfiel. Gabriels Mutter versorgte die Kinder täglich aufopferungsvoll mit Nahrung, Fürsorge und schenkte ihnen mütterliche Liebe.  

Es ist u.a. dem großem Engagement des 2013 leider viel zu früh verstorbenen Pastors Horst Klabes aus Lippetal zu verdanken, dass dieses Projekt Unterstützung bekam.

Dank zahlreicher Spenden konnte im Frühling 2011 ein Grundstück in Dawhenya, einem besseren Vorort von Accra, erworben und mit dem Bau des neuen Hauses begonnen werden. Die Fläche hinterm Haus konnte ab dem Zeitpunkt für Obstbäume, einen kleinen Gemüsegarten, ein paar Hühner und zur Freude aller zum Fußballspielen genutzt werden.  

Damit hat Gabriel Cudjoe sein Ziel, den Kindern ein größeres Haus in einer besseren Gegend, mit viel Platz zum Lernen, Schlafen, Spielen, Essen und Beisammensein zu bauen, umgesetzt. Er kann nun dafür sorgen, dass alle Kinder in einem sicheren und familiären Umfeld aufwachsen, bis sie die Schule abgeschlossen und einen Beruf erlernt haben, um damit auf eigenen Beinen stehen zu können.

Der Verein Anidaso unterstützt weiterhin dieses Projekt ganz im Sinn von Pastor Klabes. Wichtig ist den Verantwortlichen der persönliche Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen, die zwischen neun und neunzehn Jahren alt sind. Deshalb besucht die Vorsitzende des Vereins, Ulla Nippel (eine Mitarbeiterin des Eine-Welt-Kreises Höxter), weiterhin regelmäßig das Projekt, um die Entwicklung der Kinder und die Arbeit vor Ort zu erleben und gewährleistet den häufigen Kontakt mit dem Kinderheim.

Sie können mit Ihrer Spende diese großartige Arbeit unterstützen:


Spenden-Konto: Anidaso Ghana e. V.
Bank für Kirche und Caritas e. G. Paderborn
IBAN: DE18 4726 0307 0021 8800 00
BIC: GENODEM1BKC

Weitere Informationen (und gleichzeitig auch Quellen der Infos auf dieser Seite):

 

http://anidaso.blogspot.de/p/gabriel-und-die-schulbildung.html

 

https://www.facebook.com/SpendeAnidaso/