Soester Jugendhilfe gGmbH Wir finden gemeinsam Wege...
Soester Jugendhilfe gGmbHWir finden gemeinsam Wege...

Intensiv-Wohngruppe "Wendepunkt"

Ein Wohnort für besonders belastete Jugendliche

Die Wohngruppe "Wendepunkt" ist ein Angebot für Jugendliche mit intensivem Betreuungsbedarf ab einem Alter von 12 Jahren. Die Wohngruppe hat den Anspruch, Jugendliche mit schwierigem Verhalten zu begleiten. Hier wird Jugendhilfe geleistet, die selbst in ausweglos erscheinenden Situationen und Krisenzeiten aufrechterhalten bleibt.

 

Jugendliche, die emotionale Störungen aufweisen, und aufgrund der damit einhergehenden Symptomatik (z.B. Depressionen, Aggressionen, Ängste, Zwänge, Lern- und Leistungsstörungen, sonstige Verhaltensstörungen) ein besonders intensives Betreuungssetting erfordern, können hier einen neuen Wohnort finden. 

Mit dem Leben in der Wohngruppe soll bei den Adressaten folgenden Störungen entgegengewirkt werden können:

  • Neurotische Entwicklungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Bindungsstörungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
  • Emotionale und affektive Störungen
  • Psychotische Störungen
  • Verhaltensstörungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend, vorwiegend mit Störungen des Sozialverhaltens in Kombination mit emotionalen Störungen
  • Entwicklungsstörungen
  • Psychosomatische Störungen (u.a. Essstörungen)
  • Posttraumatische Störungen (u.a. infolge von Gewalterfahrungen)

 

Die Wohngruppe „Wendepunkt“ ist eine offene Jugendhilfeeinrichtung, die ohne Zwangselemente, wie z.B. Time-Out-Raum oder „verbindliche Unterbringungszeiten“ arbeitet. 

Ein Platz in der Wohngruppe "Wendepunkt" bietet:

  • Beheimatung in einem sicheren Wohnumfeld
  • Betreuung an allen Tagen und in allen Lebenslagen
  • alltägliche, jugendgerechte Versorgung 
  • sozial-emotionale Förderung und Anregung der Persönlichkeitsentwicklung 
  • Förderung der gesellschaftlichen und kulturellen Integration
  • schulische und berufliche Förderung 
  • (Re-) Integration in Schule bzw. Arbeitskontexte
  • Verselbständigung 
  • Elternarbeit / Arbeit mit dem Herkunftssystem
  • Umgang mit Krisen
  • Vernetzung mit weiteren Hilfeangeboten, wie z.B. Therapien, berufsbildende Maßnahmen

Ansprechpartner:

 

Stephan Twelkemeier

pädagogische Leitung

02921-944 07 60

0175-940 11 29

stephan.twelkemeier@soester-jugendhilfe.de

Peter Pankoke

Gruppenleitung

02923-652 14 60

Einen Überblick über freie Plätze in den Angeboten der Soester Jugendhilfe finden Sie hier.

Gesetzliche Grundlagen: